Pro­fes­sionelle Beratung muss nicht teuer sein!

kreativwirtschaftFinanzielle Unter­stützung für Beratungsleis­tun­gen auch 2015 gesichert:

Förder­pro­gramme des Coach– und Exper­ten­tools der Ham­burgKreativGe­sellschaft wie auch der KfW-Bankengruppe laufen weiter

Ham­burg, 18. Dezem­ber 2014 — Nun ist es sicher: Auch 2015 kön­nen Ham­burgs Kreative von den wertvollen Beratun­gen der Experten im Coach– und Experten­pool (CEP) prof­i­tieren. Mit dem Coaching-Förderprogramm unter­stützt der städtis­che Dien­stleis­ter selb­st­ständige Kreati­var­beiter aus ver­schiede­nen Berufs­feldern.

Eva Martens gehört zum Experten­pool und freut sich sehr über die Fort­set­zung des Förder­pro­gramms: „Das ist eine gute Nachricht für die Kreativen Ham­burgs. Die Beratun­gen des CEP sind abso­lut zielführend.“ Dies bestäti­gen auch die Ergeb­nisse eines aktuellen Gutacht­ens.

Selb­st­ständige Kreative kön­nen sich beim CEP von erfahre­nen Coaches zu betrieb­swirtschaftlichen The­men wie Man­age­ment, Organ­i­sa­tion, Ver­trieb, Mar­ket­ing und Con­trol­ling beraten lassen. Die Bezuschus­sung kann bis zu 90 Prozent der Beratungskosten betra­gen. Möglich ist dies auf der Basis von För­der­mit­teln des Europäis­chen Sozial­fonds (ESF) und der Freien und Hans­es­tadt Ham­burg über den Ham­burger Weit­er­bil­dungs­bonus.

Fort­set­zung des Pro­gramms „Grün­der­coach­ing Deutsch­land“ der KfW

Branchenüber­greifend ange­sprochen und gefördert wer­den Unternehmer mit dem Pro­gramm „Grün­der­coach­ing Deutsch­land“ (GCD) der KfW-Bankengruppe, das eben­falls im näch­sten Jahr weit­er­läuft. Das bedeutet: Sie erhal­ten einen Zuschuss in Höhe von 50 bis 75 Prozent (je nach Stan­dort Ihres Unternehmens) zum Hon­o­rar eines Unternehmens­ber­aters der KfW-Beraterbörse – zu denen auch Eva Martens gehört.
Das Net­to­hono­rar Ihres Beraters kann bis zu 6.000 Euro betra­gen, das förder­fähige Tageshon­o­rar bis zu 800 Euro netto. Voraus­set­zung: Die Grün­dung Ihres Unternehmens darf nicht länger als 5 Jahre zurück­liegen.

Beide Insti­tu­tio­nen bieten Ihnen mit ihren jew­eili­gen För­der­möglichkeiten eine her­vor­ra­gende Chance, sich von erfahre­nen, exter­nen Experten pro­fes­sionell und kostengün­stig beraten zu lassen“, freut sich Martens. „Dies erhöht die Erfol­gsaus­sichten von jun­gen wie auch alteinge­sesse­nen Unternehmen unge­mein.“

Bei weit­eren Fra­gen zu den Förder­pro­gram­men ist Eva Martens Ihre Ansprech­part­nerin; sie gehört nicht nur als Exper­tin zum CEP, son­dern ist darüber hin­aus auch zuge­lassene Bera­terin der KfW-Beraterbörse „Grün­der­coach­ing Deutsch­land“.

Weit­er­führende Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie außer­dem unter:

Coach– und Exper­ten­tool der Ham­burg­erKreativGe­sellschaft

Ergeb­nisse des Gutacht­ensErgeb­nisse des Gutacht­ens

KfW / Grün­der­coach­ing Deutsch­land (GCD)