Tea­men­twick­lung

Worum geht es? Die Poten­tiale Ihres Teams, der Mitar­beiter sinns­tif­tend und effek­tiv einzuset­zen. Das Entwick­lungspo­ten­tial werteschaf­fend auszuschöpfen.

Die Tea­men­twick­lung kann auf mehreren Ebe­nen anset­zen

  • Rich­tungsebene: Mis­sion, Vision, Ziele, Strate­gien
  • Struk­turebene: Rollen, Funk­tio­nen, Ver­ant­wor­tun­gen, Ablauf– und Auf­bauor­gan­i­sa­tion
  • Beziehungsebene: Zusam­me­nar­beit, Ver­trauen, Fehler– und Kon­flik­tkul­tur, Führungskul­tur, Werte, Nor­men

Ziele der Tea­men­twick­lung

Ihr Unternehmen, Ihre Organ­i­sa­tion­sein­heit lebt von den Mitar­beit­ern. Diese zu fördern, deren Leis­tungs­bere­itschaft sicher zu stellen, deren Engage­ment zu erhal­ten und die Mitar­beiter langfristig an das Unternehmen zu binden sind eine der wesentlichen Auf­gaben der Führungskraft.

Dafür braucht es verbindliche Ziele, klare Regeln im Umgang miteinan­der, ein Com­mit­ment und das Ver­trauen in die Führungskraft.

Eine Teamten­wick­lung unter­stützt diesen Prozess ziel­gerichtet durch ein pass­ge­naues Set­ting. Anässe und Ziele kön­nen sein:

  • Entwick­lung effek­tiver Arbeitsstruk­turen im neu gebilde­ten Team
  • Opti­mierung der Zusam­me­nar­beit in beste­hen­den Teams
  • Umgang mit interkul­turellen Her­aus­forderun­gen 
  • ziel­gerichtete Bear­beitung von Kon­flik­t­the­men
  • Opti­mierung der inter­nen Kom­mu­nika­tion

Aus den Work­shops

Teamuhr

Kommunikation

Konflikte